Antipasti-Baguette

Baguettes sind Klasse. Man schneidet sie auf, belegt sie und haut sie sich rein. So einfach, so genial. Ähnlich wie bei meinen Burgern, versuche ich natürlich auch bei Baguettes möglichst kreativ zu sein. Das neueste Ergebnis meiner Bemühung ist ein geniales Teil, was mit saftiger Antipasti, zartschmelzendem Mozzarella und Pesto belegt ist. Wie das Ganze gebaut wird, möchte ich euch erzählen.

Die Zutaten für zwei Portionen:

  • Ein Baguette (40 cm, am besten ein Breites)
  • 1 Paprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • Pesto (Kann auch unterschiedlich sein, oben und unten)
  • 1 Laib Mozzarella
  • 3 EL Olivenöl
  • Italienische Kräuter
  • Salz und Pfeffer

Das Herstellen der Antipasti

Am Einfachsten zuzubereiten sind die Antipasti im Ofen. Das Loch möglichst stark aufheizen, mindestens jedoch auf 250°C. Dann einfach Paprika, Zucchini und Aubergine (man könnte auch noch Champignons oder anderes Gemüse nutzen) in längliche Streifen schneiden und mit dem Olivenöl, den Kräutern sowie einem halben Teelöffel Salz und Pfeffer marinieren. Den Rost mit Backpapier auslegen, die rohen Antipasti darauf verteilen und 20 Minuten backen, bis sie schön braun sind.

Der Aufbau

Derweil das Baguette mittig aufschneiden und beide Seiten mit Pesto einstreichen. Nutzt man unterschiedliche Arten von Pesto, kann man prima unterschiedliche Geschmäcker reinbringen. Ich nutze ein klassisches Basilikum-Pesto und ein Tomaten-Pesto. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und auf die Unterseite legen.

Wenn die Antipasti fertig sind aus dem Ofen nehmen und das Baguette direkt unter den Grill legen, damit der Käse schmelzen kann. Er muss nicht bräunen, nur leicht schmelzen, so mag ich es persönlich am liebsten. Ist der Käse fertig, das Baguette wieder aus dem Ofen holen und die leicht abgekühlten Antipasti darauf legen. Jetzt den Deckel des Baguettes auflegen, mittig teilen und fertig.

Das Ganze ist halbwegs gesund. Wer es gerne noch ein wenig pimpen möchte, sollte sich für ein Vollkornbaguette entscheiden. Veganer lassen den Käse weg und achten beim Pesto ebenfalls darauf, dass keine tierischen Bestandteile verarbeitet wurden. Einfach, lecker und mit Nährwert, so soll es sein! 🙂

Antipastibaguette (c) foxletics.comAntipastibaguette (c) foxletics.com

Jörn

Jörn

... mag Kuchen, treibt liebend gerne Ausdauersport und ist vor allem im Triathlon beheimatet. Hat Ernährungswissenschaften studiert und ist das schlechteste Vorbild, wenn es um Essen geht. Und sonst: Berge, Trails, Schnee.
Jörn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.